Weihnachtsmann-buchen-Niedersachsen
6. Dezember 2018

Rent a Weihnachtsmann

In Niedersachsen könnt ihr echte Weihnachtsmänner buchen! Sie sorgen jedes Jahr in ganz Niedersachsen für staunende Kinder und glänzende Augen. Wir haben einen von ihnen zu Hause besucht – und zwar Weihnachtsmann Kurt aus Berka bei Katlenburg-Lindau.

Alles auf einen Blick

Berka

Weihnachtsmann Kurt

Kurt Lühning arbeitet in Northeim und Umgebung.

Ihr erreicht ihn unter der Telfonnummer:

05552/7297 oder 0176/52036218

Kurt Lühning steht als Weihnachtsmann verkleidet vor einem Scheunentor.

Das ist Weihnachtsmann Kurt Lühning aus Berka bei Katlenburg-Lindau - und er ist gar nicht dick. Das macht aber nichts, denn ein Weihnachtsmann muss sportlich sein. Warum das so ist, verrät er uns.

Als der Weihnachtsmann die Tür öffnet, steht da ein großer und sehr fit wirkender Herr im Rentenalter, ohne Bart. Weihnachtsmann?

Kurt Lühning lacht. „Ich werde schon manchmal darauf angesprochen, dass ich für diesen Job sehr schlank bin. Dann entgegne ich immer nur: Der Weihnachtsmann MUSS sportlich sein.“ Sonst würde er all die Kinder am Heiligabend gar nicht besuchen können.

To-Do-Liste des Weihnachtsmannes

Wie zum Beweis legt Kurt eine handgeschriebene Termin-Tabelle vom Heiligabend des Vorjahres auf den Tisch: Eine Liste mit 27 Familien, nach Uhrzeiten geordnet, der erste Termin um 11.15 Uhr, der letzte um 21.30 Uhr. Er hat zwar keine Wichtel, aber immer einen Fahrer dabei, sodass er sich schon im Auto auf die nächste Familie vorbereiten kann.

„Logistisch muss das alles stimmen. Zu jeder einzelnen Adresse fahre ich schon in der Vorweihnachtszeit, notiere mir die Fahrtzeiten zwischen den Terminen, präge mir das Haus ein und schaue, wo der Eingang ist.“

Die Glocke von Weihnachtsmann Kurt Lühning aus Northeim steht auf einem Tisch.
Utensilien eines echten Weihnachtsmannes: Neben einem Kostüm benötigt Kurt Lühning eine große Glocke zum Läuten, einen Jute-Sack, Handschuhe und natürlich einen Bart sowie das goldene Buch.
Der Bart und das goldene Buch von Weihnachtsmann Kurt Lühning liegen auf einem Tisch.
Ein Jutesack, eine Glocke, ein goldenes Buch liegen als Weihnachtsmannutensilien auf einem Tisch.
Ich bin auch schon mal ins falsche Haus gegangen. – Kurt Lühning (Weihnachtsmann) –

Vor den Terminen führt Kurt Lühning Gespräche mit den Familien, um die Bescherung an Heiligabend genau nach ihren Wünschen zu gestalten. Welche Hobbies hat das Kind, was mag es gern, wer sind die besten Freunde? „Alle Einzelheiten schreibe ich in mein goldenes Buch“, sagt er. „Mein Fahrer steckt immer an die Stelle mit dem nächsten Kind eine Büroklammer, damit ich nicht lange suchen muss.“

Schreibtischarbeit für Santa Claus

Langsam wird klar: Der Weihnachtsmann muss nicht nur sportlich sein, sondern auch ein sehr, sehr guter Logistiker. „Die Hauptarbeit findet schon vor Heiligabend am Schreibtisch statt“, sagt Kurt.

Doch trotz all der guten Planung kann auch mal etwas schiefgehen. „Ich bin auch schon ins falsche Haus gegangen. Da haben mich die Leute natürlich trotzdem immer sehr freundlich hereingebeten – bis sich dann der Irrtum aufgeklärt hat“, sagt er lachend. „Mit ein paar netten Worten verabschiede ich mich dann und spute mich, dass ich zur nächsten Familie noch rechtzeitig komme.“

Hier könnt ihr in Niedersachsen Weihnachtsmänner buchen:

Wer einen Weihnachtsmann in Niedersachsen sucht, kann sich an die regionale Arbeitsagentur wenden. Die Höhe der Gage und Details zur Bescherung sind Verhandlungssache zwischen den Familien und Weihnachtsmännern.

Hier sind einige Adressen und Ansprechartner für eure Weihnachtsmann-Suche in Niedersachsen:

  • Region Hannover: Job-Vermittlung, Telefon: 0511/9191540 oder Mail: hannover.city-job@arbeitsagentur.de
  • Region Südniedersachsen/Göttingen: Job-Vermittlung, Telefon: 0551/520101 oder Mail: goettingen.job@arbeitsagentur.de (Beide Adressen betreuen auch die umliegenden Landkreise mit!)

Darüber hinaus gibt es in Niedersachsen auch größere private Weihnachtsmann-Vermittlungsagenturen:

  • Nordheide & Lüneburg: Hier geht es zur Hompage
  • Celle & bundesweite Vermittlung: Hier geht es zur Homepage

ein Weihnachtsmann sitzt auf einem Sessel in der guten Stube und greift nach einer Möhre.

Die Familien, die Kurt besucht, haben natürlich vorher schon einen Stuhl oder Sessel neben den Weihnachtsbaum gestellt, damit der Weihnachtsmann es schön bequem hat.

Wenn das Telefon zweimal klingelt...

Zwei Minuten, bevor er ankommt, lässt Kurt das Telefon im Hause klingeln. Die Familie weiß: Jetzt muss jemand heimlich die Tür öffnen und das Lieblingsgeschenk des Kindes übergeben. Im Treppenhaus kündigt sich der Weihnachtsmann mit dem Läuten seiner großen Glocke an.

Die Familie hat natürlich vorher schon einen Stuhl neben den Baum gestellt, damit der Weihnachtsmann sich nicht so tief bücken muss, wenn er Geschenke aus dem Sack holt. Übrigens übergibt er nur ein Geschenk pro Kind, vielleicht auch noch eines für Oma und Opa. Die anderen „verliert“ er im Flur oder in der Küche. „Wenn ich bei jedem Kind warten müsste, bis alle Geschenke ausgepackt sind, würde ich das gar nicht schaffen“, sagt er.

Ein Weihnachtsmann beugt sich zu einem kleinen Jungen mit Mütze herunter.

Wenn die Kinder schick angezogen seien und ihn mit großen Augen erwartungsvoll anschauen, sagt Kurt Lühning, bereite ihm das Weihnachtsmann-Sein die größte Freude.

Den Job als Weihnachtsmann macht Kurt Lühning nun schon seit 37 Jahren. Damals fragte ihn ein Freund, ob er er für den vierjährigen Sohn am Heiligabend den Weihnachtsmann spielen könne. Und wie es der Zufall so wollte, übernahm dieser Freund wenige Jahre später die Organisation des Weihnachtsmarktes in Northeim. Er fragte ihn, ob er nicht auch dort arbeiten wollte. „Ich war Polizist und war gar nicht sicher, ob ich das überhaupt darf“, sagt Kurt.

Grünes Licht aus dem Polizeirevier

Als die Dienststelle grünes Licht gab, stand er zusätzlich samstags und sonntags stundenweise auf dem Northeimer Weihnachtsmarkt. „Und dort sprechen einen natürlich auch Leute an, ob man nicht am Heiligabend vorbeikommen kann.“

So kamen von Jahr zu Jahr mehr Aufträge dazu. Zusätzlich zu den Familien absolvierte er bald auch Adventsveranstaltungen in Restaurants, Hotels, Banken oder Einkaufszentren und Events wie Weihnachtsfeiern. Zwischenzeitlich organisierte Kurt Lühning sogar Termine für drei weitere Weihnachtsmänner: Neben ihm selbst arbeiteten auch seine beiden Söhne und sein Stiefsohn mit.

 

Eine Figur eines Weihnachtsmannes hängt an einem Tannenzweig eines Weihnachtsbaumes.

Der Weihnachtsmann verdient auch Geld

„Natürlich lohnt sich das auch finanziell, aber es muss einem schon gefallen, sonst würde das keiner am Heiligabend machen“, resümiert Weihnachtsmann Kurt Lühning. Es ist eben doch nicht nur alles eine Frage von Geld, Zahlen und Logistik.

Als wir gemeinsam in sein Wohnzimmer treten, hält Kurt kurz inne und holt mit einer großen Handbewegung aus: „Jetzt stellen Sie sich mal hier einen Weihnachtsbaum vor. Die Lichter brennen, alles ist festlich geschmückt, die Kinder sind schick angezogen und schauen einen mit großen Augen an“, sagt er und lächelt breit. „Das macht so einen Spaß, das können Sie sich gar nicht vorstellen.“

Credits

Text: Iris Schaper
Fotos: Iris Schaper, unsplash

Weitere Artikel

Hingucker

Kleines Kino mit großen Stars

In unserer Reihe "Unglaublich, aber echt" wird es heute in Quernheim, im Landkreis Diepholz, echt filmreif! Denn hier gibt es den kleinsten Kino-Ort Deutschlands.

Lichtburg Schild Kino Quernheim Diepholz
Zum Artikel
Menschen

Der Tortenkönig aus Ankum

Stefan Diekmann aus Ankum zaubert aus Torten kleine Schmuckstücke.

Tortendesigner Werkzeug
Zum Artikel