Gaenseliesel Goettingen Brunnen Fotolia
12. September 2018

Ausflugstipps für Göttingen

Auf nach Göttingen!

Keine andere Universität in Deutschland hat so viele Nobelpreisträger hervorgebracht. Aber das ist nicht das Einzige, was Göttingen so besonders macht. Hier lebt zum Beispiel das meistgeküsste Mädchen der Welt - das Gänseliesel. Wir geben euch acht Tipps für Euren Ausflug in die „Stadt, die Wissen schafft“.

Alles auf einen Blick

Göttingen

Göttingen (niederdeutsch Chöttingen) ist eine Universitätsstadt in Südniedersachsen. Mit einem Anteil von rund 20 Prozent Studenten an der Bevölkerung ist das städtische Leben stark vom Bildungs- und Forschungsbetrieb der Georg-August-Universität, der ältesten und größten Universität Niedersachsens, und zweier weiterer Hochschulen geprägt. Göttingen wurde erstmals 953 als Gutingi urkundlich als Dorf am Fluss Leine erwähnt. Einwohner: 120.000
Fahrräder unter Bäumen in Goettingen
Wer es nicht schon in der Überschrift gelesen hätte, würde wahrscheinlich spätestens jetzt auf Göttingen tippen: Genau, wir sind in der Fahrrad-Stadt. Am Bahnhof tummeln sich hunderte von Rädern, die einen Besitzer haben oder von ihm verlassen wurden.

Tipp 1: Den Überblick haben

Goettingen von oben Ausflugstipps
Treppe oder Fahrstuhl? Das ist hier die Frage. Wer bis zum Harz und Nordhessen blicken möchte, der entscheidet sich für den Bismarckturm auf dem Kleperberg im Göttinger Stadtwald. Aber ohne Schweiß kein Preis, vor dem Fernblick liegt eine Wendeltreppe mit 171 Stufen. Der Turm ist an den Wochenenden geöffnet und kostet zwei Euro Eintritt. Weniger anstrengend ist der Geheimtipp in Innenstadtnähe: Im Neuen Rathaus können Besucher einfach in den Fahrstuhl steigen, bis zur Kantine im 16. Stock schweben – und bei einem Käffchen die Panoramasicht genießen. Neues Rathaus, Hiroshima-Platz 1-4
Das Neue Rathaus in Göttingen von oben Ausflugstipps
Das Neue Rathaus in Göttingen: Hier kann man bequem und ohne Schwitzen in einen Fahrstuhl steigen und Göttingen mit Panoramaausblick genießen.
Das Gänseliesel in Göttingen ist das meistgeküsste Mädchen der Welt.
Give me a kiss: Das Gänseliesel in Göttingen ist das meistgeküsste Mädchen der Welt. Sie steht seit 1901 auf dem alten Marktplatz vor dem historischen Göttinger Rathaus. Nach altem Brauch muss jeder frisch promovierte Doktor der Georg-August-Universität die Brunnenfigur küssen.

Tipp 2: Lecker essen

Im Bistro Löwenstein in Göttingen mit seinem koscheren Essen werden auch Vegetarier und Veganer fündig.
Das Bistro Löwenstein ist nicht nur Treffpunkt der jüdischen Gemeinde in Südniedersachsen, sondern auch beliebt bei Veganern und Vegetariern. Hier gibt es koschere Gerichte von der klassischen Falafel, über die Karottensuppe Marak Geser bis zum Baklawa. Und gleich um die Ecke lockt das Wahrzeichen Göttingens: Am alten Rathaus steht das meistgeknutschte Mädchen der Welt – das Gänseliesel. Rote Straße 28
Ein wenig versteckt im Cheltenham-Haus in Göttingen liegt das Restaurant Soulfood.
Ein wenig versteckt im Cheltenham-Haus liegt das Restaurant Soulfood.
Im Restaurant Soulfoof in Göttingen gibt es senegambisches Fingerfood.
Im Restaurant Soulfoof in Göttingen gibt es senegambisches Fingerfood.
Geheimtipp auf dem Hinterhof: Das Restaurant Soulfood im Cheltenhamhaus ist über die Theaterstraße zu erreichen. Hier gibt es Leckereien aus Afrika, ob Suppen, Bohnenpfannkuchen, salzige Kochbananenchips oder afrikanische Süßigkeiten. Senegambisches Fingerfood zum Fingerabschlecken. Theaterstrasse 11a, im Cheltenhamhaus.

Tipp 3: Kultkneipen und -cafés

Nauti-Bar: Nur einen Katzensprung entfernt bietet die Nauti-Bar  eine Atmosphäre wie „20.000 Meilen unter dem Meer“: Mit Plüsch-Sesseln und Jules-Vernes-Ambiente, einem Braukessel und hausgemachtem Craft-Beer, diese Mischung macht diese Studentenbar so einzigartig. Theaterstraße 8
Die Nauti Bar in Göttingen ist ein Ausflugstipp.
Nauti Bar in Göttingen von innen.

Café Botanik

Einst ein verfallenes Fachwerkhaus, heute verstecktes Kleinod im alten botanischen Garten: Der Betreiber des bekannten Restaurants Alibaba hat das Café Botanik liebevoll renoviert. Ganztags gibt es hier frisch zubereitete Speisen mit persischem Einfluss. Unbedingt probieren: den leckeren Chai aus der Schüssel. Und anschließend bei einem Rundgang durch den Alten Botanischen Garten flanieren. Untere Karspüle 1b
Botanischer Garten in Göttingen
Café Botanik in Göttingen

Nörgelbuff

Das Nörgelbuff in der Groner Straße ist seit den 1970er Jahren Kult, nicht wegzudenken aus Göttingens Nachtleben. Da gibt es sowohl Live-Konzerte als auch regelmäßige Disko-Abende mit wechselnden Schwerpunkten – von Salsa über Balkan-Beats bis Gothic. Groner Str. 23
Schild Nooergelbuff Goetingen Ausflugstipp

Tipp 4: Action

Sightjogging statt Sightseeing Göttingen auf Trab: Bei dieser Tour erreichen Besucher auch Orte, die für normale Stadtführungen zu weit draußen liegen – Sightjogging vom alten Botanischen Garten der Universitätsstadt über die historische Sternwarte bis zum Bismarckhäuschen.
Historische Sternwarte in Göttingen.
Die historische Sternwarte in Göttingen.

Tipp 5: Historische Highlights

Studentenkarzer

Ein karger Gang, die Wände voller Sprüche und Zeichnungen. Nein, kein Graffiti, sondern sein studentischer Vorläufer. Nach langen Renovierungsarbeiten in der Aula am Wilhelmsplatz erstrahlt der Studentenkarzer wieder in voller Pracht. Hier saßen die studierenden Unruhestifter wegen “öffentlicher Trunkenheit” oder “zu schnellem Reiten in der Stadt” ein. Einer der berühmtesten Insassen galt später als Inbegriff für Zucht und Ordnung – Otto von Bismarck.  Die acht Zellen lassen sich im Rahmen von Stadtführungen besichtigen.

Wilhelmsplatz 1

Aula am Wilhelmsplatz Goettingen
Sieht unschuldig aus, aber in der Aula am Wilhelmsplatz saßen schon studierende Unruhestifter ein. Zum Beispiel wegen öffentlicher Trunkenheit oder zu schnellem Reitens in der Stadt.

Tipp 6: Shoppen

Ein Muss für alle Jongleure, Kinder, Junggebliebenen und Fantasiebegabten: Hier gibt es Drachen aus eigener Produktion, Outdoor-Spiele, Magisches, Kurioses und Brettspiele für den gemütlichen Abend zuhause. Der Drachenladen gehört nun schön seit mehr als 30 Jahren Göttinger Inventar. Ausprobieren lassen sich die fliegenden Fantasiegebilde übrigens auf Göttingens Drachenwiese im Süden der Stadt an an der Reinhäuser Landstraße. Kurze Geismarstraße 34
Der Drachenladen in Goettingen

Tipp 7: Mitnehmen

Salz mitbringen? Das klingt erstmal schräg. Doch diese weißen Körner sind besonders: Sie stammen aus 450 Metern Tiefe, einem einstigen Urmeer und kommen ohne chemische Zusätze aus. Hergestellt wird das Salz der Saline Luisenhall in der letzten Pfannensiederei Europas in Göttingen-Grone. Ein Abstecher lohnt sich: Die Pfannensiederei ist Industriedenkmal und Familienbetrieb in einem und bietet zudem Sole-Wellness im Badehaus. Greitweg 48
Souvenir aus 450 Metern Tiefe - das Göttinger Salz aus der Pfannensiederei.
Souvenir aus 450 Metern Tiefe - das Göttinger Salz aus der Pfannensiederei
Industriedenkmal und Familienunternehmen in einem
Industriedenkmal und Familienunternehmen in einem.

Tipp 8: Veranstaltungshighlights in Göttingen

  • Dies Academicus Universitäts- und Sportfeste gibt es viele in Deutschland, aber das Dies in Göttingen ist wahrscheinlich das bunteste von allen, ein bisschen Tomorrow-Land gemixt mit Studi-Party und Sportfest-Atmosphäre
  • Massenauflauf mit Masken Da laufen seltsame maskierte Wesen zu brasilianischen Rhythmen in Umzügen durch die Straßen und in den Theatern treiben Marionetten und Handpuppen ihr Unwesen: Jedes Jahr im Februar finden Göttingens Figurentheatertage statt.
  • Händel-Festspiele  Es ist das älteste Festival weltweit für barocke Musik: Alljährlich locken die Internationalen Händel-Festspiele Liebhaber der opulenten klassischen Musik nach Göttingen, wo in den Kirchen und Veranstaltungssälen Händel erklingt.
Info´s rund um Göttingen
Tourist-Info im Alten Rathaus Markt 9, 37073 Göttingen Telefon (05 51) 4 99 80-0 E-Mail: tourismus@goettingen.de www.goettingen-tourismus.de Für unterwegs gibt’s die kostenlose Göttingen-App mit den wichtigsten Sehenswürdigkeiten und Tipps zu Kultur, Veranstaltungen, Essen und Trinken.
Credits

Text: Iris Schaper

Fotos: Iris Schaper, Fotolia

Weitere Artikel

Reise

Zimmer frei! Übernachten in der Mühle

In Niedersachsen gibt es ungewöhnliche Übernachtungsorte. Heute schlafen wir in einer Windmühle in Ostfriesland.

Zimmer frei Muehle Ostfriesland
Zum Artikel
Reise

Zimmer frei! Übernachten auf dem Hausboot

In Niedersachsen gibt es skurrile Übernachtungsorte. Heute schaukeln wir in einem Hausboot in Stöckte, Landkreis Harburg, über das Wasser.

Hausboot Ferienhausboot Winsen Familie Steg Wasser Niedersachsen
Zum Artikel