bloggen Ratgeber Blogger Tastatur
5. Februar 2017

So bloggst du richtig!

BLOGST ist das Netzwerk der deutschen Bloggerszene, gegründet von Ricarda Nieswandt und Clara Moring. In Workshops geben die beiden Expertinnen viele Tipps für Blogger und solche, die es werden wollen. Auch in Niedersachsens Blogosphäre haben wir uns umgeschaut.

BLOGST

Wer: Ricarda Nieswandt (23qm Stil) & Clara Moring (tastesheriff)
Was: Workshops & Konferenzen
Wo: Hamburg, Köln, Berlin oder München 

Instagram

Facebook

BLOGST Gründerinnen im Interview

Was macht Blogs im Internet so populär?

Ricarda Nieswandt: Das Erfolgsgeheimnis ist, dass Blogs eine sehr persönliche Sicht freigeben. Bei den Mummy-Blogs sind es die Geschichten aus dem eigenen Familienleben, bei den Interieur-Blogs der Blick durchs Schlüsselloch, wie jemand wohnt. Das Schöne: Nichts ist so perfekt wie in den Zeitschriften, dafür aber sehr authentisch.

Blogst Gründerin Ricarda Nieswandt

Ricarda Nieswandt, Social Media Managerin und Bloggerin aus Leidenschaft, hatte die Idee zu BLOGST. Ihr Blog 23qm Stil, auf dem sie seit 2010 über Stil, Design, Räume, Läden und Orte schreibt, immer auf der Suche nach Inspiration zwischen Retro, Vintage und Modern und allem was die eigenen Quadratmeter schöner macht, gehört mit zu den bekannten Wohnblogs in Deutschland. Sie organisiert alle BLOGST-Veranstaltungen (Events, Konferenz und Workshops). (Quelle: blogst.de).

Welche Eigenschaften muss ein Blogger mitbringen?

Wichtig ist, für ein Thema zu brennen. Auch über längere Zeit. Hilfreich ist, gut schreiben und fotografieren zu können. Außerdem braucht man Durchhaltevermögen und die Freude daran, etwas über sich zu erzählen. Ein Blog läuft nur dann gut, wenn auch regelmäßig neue Beiträge erscheinen. Man ist dann plötzlich sein eigener Chefredakteur und muss auch die Phasen überstehen, in denen einem gerade kein Knallerthema einfällt.

Kann man davon leben?

Etwa 10 000 monatliche Seitenaufrufe sollte ein Blog schon haben. Erst dann wird er für Firmen interessant, was Kooperationen angeht. Viele Blogger stellen sich das Geschäftsmodell am Anfang zu einfach vor. Selbst die reichweitenstärksten unter ihnen bringen kaum so viel ein, dass man davon eine Familie ernähren könnte. Vielmehr ist der Blog eine Initialzündung für ein Portfolio: Blogger werden zu Buch- und Zeitschriften-Autoren, treten auf Messen auf, eröffnen Online-Shops oder geben eigene Kollektionen heraus.

Clara Moring Gründerin von BLOGST

Clara Moring ist Interior Stylistin und Bloggerin. Zusammen mit Ricarda hat sie das Konzept für die BLOGST- Konferenz erarbeitet und organisiert Workshops und Events mit. Vielen auch als tastesheriff bekannt, schreibt sie in Ihrem Blog über Ihre Leidenschaften: die Liebe für schöne Dinge. Ob Interior, DIY oder Food, auf ihrem Blog entdeckt man eine stimmige Mischung. (Quelle: blogst.de).

Gibt es ein Gefälle zwischen Stadt und Land?

Wenn jemand außerhalb der Metropolen bloggt, heißt das nicht, dass der Blog automatisch weniger Leser findet. In Berlin zum Beispiel treten sich die Blogger auf die Füße. Jemand mit einem gut gemachten Blog vom Land kann da unter Umständen schneller Erfolg haben.

Blogosphäre Niedersachsen

Der Schreibtisch mag vielleicht in Hannover oder Buxtehude stehen – sein Publikum findet ein Blogger überall. Wir haben uns in Niedersachsens „Blogosphäre” mal genauer umgeschaut. Dabei sind wir auf acht wunderbare Blogs gestoßen:

The Blogbook
The Blogbook
Lieschen heiratet

Lieschen heiratet

Ankerherz
Ankerherz
Seidenfein
Seidenfein
Luzia Pimpinella

Luzia Pimpinella

dero8 Blog
decor8
Antje von Matter blog

Lillys Living

Frau Herzblut Bloggerin
Frau Herzblut

Ein Blog ist wie ein Marathon

Tipps für alle, die von einem eigenen Blog träumen und für „ihr“ Thema brennen. Denn eine gehörige Portion Leidenschaft gehört schon dazu, wenn es darum geht, wöchentlich mindestens einmal zu posten.

Bloggen im Alltag
  • 1

    Positionierung statt "Themensalat"

    Eine passende Nische finden: Wer selbst einen Blog aufsetzen möchte, muss sich zunächst darüber klar werden, wohin die Reise gehen soll. Je spezifischer die eigene Positionierung, desto unverwechselbarer ist das eigene „virtuelle Tagebuch”. Unter den zahlreichen Mode-Blogs fällt zum Beispiel jemand auf, der eher durchschnittlich aussieht und authentische Looks für Männer vorstellt. Selbstverständlich können später andere Themen dazukommen, wenn man sich in der Nische etabliert hat.

  • 2

    "SEO" und gesehen werden

    Den Blog bekannt machen: Der beste Inhalt hilft nichts, wenn er nicht gefunden wird. Die Suchmaschinenoptimierung (SEO) spielt eine zentrale Rolle, wenn es darum geht, über Google neue Leser zu gewinnen, die mit einem dezidierten Suchbegriff auf den Blog gelenkt werden. Der Suchbegriff sollte immer in der Überschrift, öfters im Text (am besten gleich in der ersten Zeile) und in den Bildbeschreibungen auftauchen. Außerdem gehört die Präsenz auf sozialen Kanälen wie Facebook und Twitter, Instagram und Pinterest sowie Youtube dazu.

  • 3

    Die Blogs der anderen

    Die „Blogosphäre“ ist vielfältig: In der so-genannten Blogroll verweist man auf seine liebsten Seiten und stellt damit indirekt andere Blogger vor. Leser schätzen diese Empfehlungen. Natürlich sind große und internationale Blogs häufig der erste Schritt beim Einrichten der Blogroll. Für die eigene Vernetzung ist es dagegen sinnvoller, auf die kleinen Blogs aus der Nische zu verlinken. Im realen Leben helfen Bloggertreffen und Fachtagungen dabei, Kontakte zu knüpfen und die eigene „Marke“ bekannter zu machen. Dies gilt besonders für diejenigen, die sich das Ziel gesetzt haben, Kooperationspartner zu suchen und in absehbarer Zeit als Influencer (Markenbotschafter) aufzutreten, der Einfluss auf „seine“ Community hat.

Die Workshops von BLOGST finden in Hamburg, Köln, Berlin oder München statt.Hier geht's zur Anmeldung.

Credits

Text: Lisa Schönemann
Fotos: BLOGST

Weitere Artikel

Ratgeber

Endlich Frühling in Niedersachsen!

Langsam wird es in Niedersachsen wärmer und bunter. Höchste Zeit, sich den Frühlings ins Haus zu holen.

Fruehling_Deko_Blumen_Garten_DIY
Zum Artikel
Ratgeber

13 Tipps für mehr Minimalismus im Alltag

Wir haben für Euch 13 Tipps, wie ihr etwas Minimalismus in Euer Leben bringen könnt und es damit entrümpelt und (neu) ordnet. Viel Spaß beim Ausprobieren!

Frau Laken aufraeumen Minimalismus
Zum Artikel