DIY_Haarwaschseife_aus_Thermomix
11. Mai 2018

Haarseife selber machen

Kosmetik aus dem Thermomix ®

„Mix dich glücklich“ heißt der Blog von Amelie Kowalski aus einem kleinen Dorf im Kreis Nienburg. Darin geht es nicht nur um leckere Gerichte, sondern auch um kreative Non-Food-Ideen wie Kosmetik und Putzmittel aus dem Thermomix ®. Heute zeigt sie euch, wie ihr Haarseifen selber machen könnt!

 

 

Ameli Kowalski macht Kosmetika mit dem Thermomix
Amelie Kowalski schreibt in ihrem Blog nicht nur über Rezepte, sondern auch über selbstgemachte Kosmetika und Reinigungsmittel.

Vegetarische Gerichte aus dem Mixtopf

Amelie Kowalski aus dem Kreis Nienburg kocht und backt für ihr Leben gerne. Die Mutter zweier Kinder im Grundschul- und Kindergartenalter hat inzwischen zwei Modelle des Thermomix ® in ihrem Haushalt. Bei so viel Kreativität sind die Mixtöpfe im Dauereinsatz. Alles begann mit einer schlimmen Allergie: „Man hatte mir geraten, mich vegan zu ernähren, um meinen heftigen Heuschnupfen in den Griff zu bekommen“, erinnert sich die 38-Jährige. Um diese Ernährungsumstellung durchzuhalten, ist der Blog entstanden: „Quasi, um mich selbst zu disziplinieren, habe ich täglich darüber berichtet.“ Später stellte sich zwar heraus: Geändert hat die vegane Kost nichts am Heuschnupfen, mittlerweile ernährt sich Amelie Kowalski deshalb auch wieder vegetarisch. „Ich versuche aber weiterhin, bei möglichst vielen Rezepten auch eine vegane Alternative anzubieten.“

 

 

Ameli Kowalski macht Kosmetika mit dem Thermomix

Kosmetik aus dem Thermomix ®

Doch die Blog-Idee war geboren, und mittlerweile wartet eine große Fangemeinde darauf, dass Amelie fast täglich neue Thermomix ®-Rezepte online stellt. Dabei geht es aber längst nicht mehr nur um leckere Gerichte. Amelie Kowalski versucht, möglichst alle Alltagsprodukte selbst zu machen, auch Reinigungs- und Putzmittel. Auch dafür gab es eine Initialzündung: „Wir hatten uns irgendwann angewöhnt, industriell gefertigte Produkte auf Inhaltsstoffe zu scannen – und als sich unsere Kinder ein neues Duschbad ausgesucht hatten, war ich echt entsetzt, wieviel Mikroplastik und sonstiges, was ich nicht auf der Haut haben möchte, darin war“, erzählt sie. Das war der Anlass, auch beim Putzen und bei der Körperpflege auf Selbstgemachtes zu setzen. Mit Erfolg: Inzwischen kann sie beim Einkaufen die Putzmittel und Kosmetikabteilung links liegen lassen. Von Zahnpasta, Duschbad, Cremes, Shampoo über Geschirrspülmittel und Geschirrtabs für die Maschine bis zum Backofenreiniger und noch vieles mehr reicht ihr selbstgemachtes Sortiment. Probiert doch mal Amelies Haarwaschseife aus! Klappt auch ohne Thermomix ® 😉

Das benötigst du für 2-3 Haarwaschseifen:

  • 45 g Sheabutter
  • 100 g SLSA Tensid (Naturwarenhandel) oder SCS-Tensid
  • 100 g Speise-/Maisstärke
  • 5-10 Tropfen ätherisches Lavendelöl (für den Glanz)
  • 5-10 Tropfen ätherisches Teebaumöl (gut für die Kopfhaut)
  • bei Bedarf: Lebensmittelfarbe
Haarwaschseife aus dem Thermomix ®

So geht´s (mit Thermomix ®):

  • 1

    45 g Sheabutter
    4 min / 70 Grad / St. 1

  • 2

    100 g SLSA Tensid (Naturwarenhandel) oder SCS-Tensid zugeben sowie 100 g Speise-/Maisstärke 5-10 Tropfen äth. Lavendelöl (für den Glanz).
    5-10 Tropfen äth. Teebaumöl (gut für die Kopfhaut), optional minimal Lebensmittelfarbe
    15 Sek / St. 1

  • 3

    1 min / St. 4, zwischendurch mal vom Rand und vom Boden schieben, damit die Sheabutter richtig durchgemischt wird.

  • 4

    Nach 1 Minute ist die Masse böselig, lässt sich aber in einer Seifen-Form sehr gut zusammendrücken.
    Danach für etwa 1 Stunde ins Gefrierfach stellen.

So geht´s (ohne Thermomix ®):

  • 1

    Alle Zutaten, außer Sheabutter, in einer großen Schüssel mischen.

  • 2

    Sheabutter im Wasserbad schmelzen (nicht über 100 Grad erhitzen), ebenfalls in die Schüssel geben, mischen (am besten mit den Händen), bis es sich wie Knete anfühlt.

  • 3

    Dann in die Formen drücken und fest werden lassen.

Anwendung der Haarseife:

Haarwaschseife nass machen, in der Hand aufschäumen, Schaum ins nasse Haar geben. Oder Seife über die nassen Haare streichen und so aufschäumen. Wichtig: Seife danach außerhalb der Dusche trocknen lassen.
Weitere tolle DIY´s

Dieser tolle DIY-Tipp kommt aus dem Blog mix-dich-glücklich von Amelie Kowalski. Sie erfindet nicht nur leckere vegetarische und vegane Rezepte mit dem Thermomix, sondern auch Kosmetik-, Reinigungs- und Pflegeprodukte. Klickt mal rein!

Von Amelie gibt’s außerdem ein Buch voller Geschenkideen aus dem Thermomix.

Credits

Text: Christiane Hüneke-Thielemann

Fotos: Amelie Kowalski

Weitere Artikel

DIY

DIY: Creme gegen juckende Mückenstiche

Der Sommer ist da! Leider haben aber auch Mücken jetzt leichtes Spiel. Sollten die kleinen Biester zugeschlagen haben, macht euch aus natürlichen Zutaten diese Creme einfach selbst!

DIY Creme Mueckenstiche
Zum Artikel
Zu Besuch bei

Swing trifft Zucker

Bloggerin Carolin Strothe alias "Frau Herzblut" zeigt uns ihr Swing-Ära Zuhause mitten in Hannover.

Frau_Herzblut
Zum Artikel