Lichtburg Schild Kino Quernheim Diepholz
26. Oktober 2018

Kleines Kino mit großen Stars

In unserer Reihe "Unglaublich, aber echt" wird es heute in Quernheim, im Landkreis Diepholz, echt filmreif! Denn in der Nähe des Dümmer Sees gibt es den kleinsten Kino-Ort Deutschlands.

Alles auf einen Blick

Lichtburg Quernheim

Landkreis: Diepholz

Einwohner: 450

Lichtburg Quernheim Kino Kasse Tickets
Das ist Karl-Heinz Meier. Er hat in Quernheim ein ganz kleines Kino - die Lichtburg. Hier sitzt er gerade im hölzernen Kassen-Häuschen. Mit der großen Glasscheibe und dem Guckfenster ist es die älteste Kinokasse Niedersachsens.
Das Kino und meine Frau Irmtraud sind mein Leben. – Karl-Heinz Meier –

Hollywood in Niedersachsen

Marilyn Monroe, James Dean und Audrey Hepburn lächeln von den Wänden in der „Hollywood-Ecke“. Zahlreiche gerahmte Bilder von den ganz großen Leinwandstars schmücken den geräumigen Gastraum in der Kneipe des Ehepaars Meier. „Mein Lieblingsplatz und der vieler Gäste ist die Kussecke“, sagt Karl-Heinz Meier und zeigt zu einer Sitzgruppe direkt vor dem Durchgang zum Kinosaal mit der Nummer Zwei. Gäste trauen ihren Augen kaum, denn über der Sitzbank hängt tatsächlich ein Original-Autogramm von Schauspieler Leonardo DiCaprio mit der Widmung „to Lichtburg“. Wie es dazu gekommen ist, erzählt Kinobetreiber Karl-Heinz Meier bereitwillig: „Die Cousinen von Leo DiCaprio gehören zu unseren Stammgästen und er hat sie in ihrem Haus am Dümmer besucht.“ In der Kussecke hängen neben dem Autogramm des Oscar-Preisträgers eine ganze Reihe Bilder verliebter Paare. „Die schönsten Küsse der Filmgeschichte“, stellt Meier fest und grinst.

Wenn er im Laufschritt durch die Räume der Gaststätte geht, fühlt er sich zurückversetzt in eine andere Zeit. Eine, in der ein Kinobesuch viel mehr war als nur „Filme schauen“, wie er selbst sagt. Genau das möchte er auch seinen Gästen ermöglichen. Ein paar Stunden abschalten vom Alltag und eintauchen in eine Welt des Films.

Film ab!
Wer das süße Kino besuchen möchte, kann die Lichtburg in Quernheim/Lemförde besuchen. Auf der Hompepage findet ihr die Programmübersicht und die Öffnungszeiten. Wir wünschen euch viel Spaß dabei!
Lichtburg Kino Kinosaal Quernheim Diepholz

Der goldene Vorhang hebt sich

Diese Welt beginnt bereits am Eingang. Das hölzerne Häuschen mit der großen Glasscheibe und dem Guckfenster ist die älteste Kinokasse Niedersachsens. Weil eine moderne Kasse darin keinen Platz hat, werden die Kinokarten noch wie früher von der Rolle abgerissen. Im Gastraum geht es weiter mit der Nostalgie. Eine voll funktionsfähige Musikbox aus dem Jahr 1962 spielt beim Einwerfen einer – na klar – D-Mark echte Kulthits. Hinter der Theke stehen allabendlich Karl-Heinz und seine Frau Irmtraud. Sie hat vor 48 Jahren nicht nur dem Mann, sondern auch seiner zweiten großen Liebe das Ja-Wort gegeben. „Das Kino ist mein Leben“, gibt Karl-Heinz ehrlich zu.

Er hat ein Geheimrezept, warum die Gaststätte mit Kino in dem 430-Seelen-Dörfchen Quernheim trotz des großen Kneipensterbens auf dem Land immer noch läuft: „Kino ohne Kneipe geht nicht und andersherum würde es auch nicht gehen“, weiß er. Seine Gäste verbinden den Kinobesuch mit gemütlichem Beisammensein, essen ein Kotelett und trinken noch was, wenn der Film vorbei ist. Die über eine kopfsteingepflasterte Straße erreichbare Gaststätte zieht Menschen von weither an. Aber sie ist auch der kulturelle Mittelpunkt für die Menschen der Gemeinde Lemförde, zu der Quernheim gehört. Seit 65 Jahren hat Karl-Heinz an der Gaststätte, die er von seinem Vater übernommen hat, fast nichts verändert. Sie ist ebenso ein Unikat wie ihr Besitzer.

Der Zuschauerraum in dem Saal mit seinen 180 Plätzen ist gesäumt von breiten Eichenbalken und eingerichtet mit echten französischen Kinosesseln aus den siebziger Jahren. Nachdem sich der goldfarbene Vorhang hebt, und der klassische Kino-Gong ertönt, kommt auch in der „Lichtburg“ in Quernheim modernste Technik zum Einsatz. „Damit die Qualität mindestens so gut ist wie in anderen Häusern, sind wir technisch auf dem neuesten Stand“, erklärt Karl-Heinz, der auch 3D-Filme zeigt.

Lichtburg Kino Kneipe Quernheim Diepholz

Rührende Heiratsanträge unter´m Sternenhimmel

Vor genau 20 Jahren hat Karl-Heinz es gewagt und einen zweiten Kinosaal gebaut. „In dem wurden bis heute schon vier Heiratsanträge angenommen“, berichtet er, der in den Saal einen Sternenhimmel mit 300 Lichtern einbauen ließ. Wieder ein Grund mehr für seine Gäste, ihm treu zu bleiben.

Sie sind es, die die „Lichtburg“ in die Rangliste der zehn beliebtesten Kinos in Deutschland gewählt haben. „Das macht mich besonders stolz“, gibt Karl-Heinz zu, der jeden Gast nach Filmende persönlich verabschiedet. Weil Kinobesuche im Sommer nicht zu den Lieblingsbeschäftigungen der meisten Menschen zählen, hat sich Meier für die Schönwetter-Wochenenden etwas anderes einfallen lassen. Jeden Freitag und Samstag lädt er zum Open Air-Kino in den „Lichtburg“-Park ein. Nach Sonnenuntergang zeigt er dort ausgewählte Filme, darunter echte Klassiker. „Das kommt super an“, freut er sich.

Der gelernte Einzelhandelskaufmann ist das, was man „multitaskingfähig“ nennt. Bier zapfen, Popcorn machen und Getränke ausgeben – der energische 67-Jährige ist scheinbar überall gleichzeitig. In den Ruhestand zu gehen ist für ihn kein Thema. „Wir machen weiter, solange es geht, denn ohne Kino kann ich nicht“, stellt er ohne Umschweife klar. Er hofft, dass eines seiner sechs Enkelkinder seine große Leidenschaft irgendwann teilt.

Lichtburg Kino Quernheim Diepholz Kasse Popcorn
Lichtburg Kino Leuchtreklame
Lichtburg Kino Quernheim Diepholz außen Schriftzug
Credits

Text und Fotos: Friederike Husmann

Weitere Artikel

Menschen

Fritz und seine Fische

Die Ahlhorner Fischteiche sind das Revier von Fritz. Hier züchtet er Karpfen, Forellen und Co.

Fische_fischen_quer
Zum Artikel
Hingucker

Niedersachsen ist steinreich

In unserer Reihe "Unglaublich, aber echt" wird es heute in Ostermunzel, Region Hannover, echt steinig!

Findling_wird_ gehoben
Zum Artikel