Tieraerztin_Magda_Kalb_02-1370x737
5. Februar 2017

Glück in Gummistiefeln

Magdalena Sielke ist Tierärztin aus Mellinghausen (Diepholz). echt Niedersachsen begleitete die 32-Jährige beim Malochen im Mist.

Alles auf einen Blick

Mellinghausen

Landkreis: Diepholz (Gemeinde Mellinghausen)
Einwohner: 1.075
Erstmals urkundlich 
erwähnt: 1.277

Die schwarzbunten Milchkühe dampfen in der Morgenkälte. Hausbesuch im Stall. „59 ist -tragend vom 16. Juni“, stellt Magdalena Sielke fest. Ihr rechter Oberarm und ein Ultraschallgerät sind auf der Suche nach der Gebärmutter fast komplett in der Kuh verschwunden. Ein Traumjob? Ihrer schon! 
Tierärztin Magda im Kuhstall
Magdas Opa war Pferdehändler. Sie selbst besaß mit fünf ihr erstes Pony. Fast hätte sie eine Laufbahn als Pferdetierärztin eingeschlagen. Doch schnell hatten es ihr die Rinder angetan. „Die sind zäher, und selbst Operationen wie ein Kaiserschnitt können auf dem Hof durchgeführt werden“, erklärt sie. Die Betriebe liegen im Umkreis von rund 30 Kilometern um ihre Praxis in Mellinghausen. Da ist immer was zu tun.

Auf dem Einsatzplan: Kühe besamen

An diesem Morgen stehen auf dem Einsatzplan drei Betriebe. Magda muss Kühe besamen, andere auf Trächtigkeit untersuchen. In Jeans und Funktionsjacke steigt sie in den weißen VW Caddy, ihre fahrende Praxis. Medikamente und Behandlungsbesteck sind rutschfest in einer Kiste im Kofferraum verstaut. Im Fußraum der Beifahrerseite kuschelt sich Parson-Russel-Hündin Fluse routiniert in ihr Körbchen. Sechs Tage in der Woche sind Magda und Fluse so auf den Straßen im Landkreis Diepholz unterwegs. Der Samstagmorgen ist ein normaler Arbeitstag, dafür ist ein Nachmittag in der Woche frei. Bereitschaftsdienste in der Nacht und an den Wochenenden teilt sich Magda mit ihren zwei Kolleginnen und dem Chef.
In der Uni lernt man das anders – Magda –
Ankunft beim ersten Milchviehbetrieb. Magda zieht sich den Tierarztkittel über und taut ein Röhrchen mit dem Sperma von Zuchtbulle Lusion auf. Sie steckt es unter die Jacke, damit es auf Körpertemperatur bleibt. Ein Alltagstrick. „In der Uni lernt man das anders“, grinst sie und geht schnurstracks in den Stall zu der Kuh, die künstlich besamt werden soll. Schnell ist die erste Aufgabe des Tages erledigt. 
Tierärztin Magda im Stall bei Kuh Wiebke
Tierärztin Magda Medikamentenabgabe
Auf dem nächsten Hof wird Magda schon erwartet. „Wie geht es deiner Wiebke?“, fragt Magda die Bäuerin. Am Wochenende musste sie Wiebke wegen einer schweren Kolik behandeln, ein blauer Strich auf der Stirn kennzeichnet das kranke Tier. Magda fasst der Kuh an die Ohren, misst Fieber und hört mit dem Stethoskop den Bauch ab: „Alles fit.“
Zu den Bauern hat Magda ein enges Verhältnis. „In meinem Job begegnet man sich viel öfter als in einer Kleintierpraxis.“ Zu manchen Betrieben fährt sie mehrmals pro Woche, lernt die Menschen richtig kennen und sitzt auch mal mit am Küchentisch. „Da kommt dann auch mal die Oma mit einem Weckglas um die Ecke und fragt, ob ich eingekochte Birnen mag.“
Tierärztin Magda kennt ihre Patienten und ihre Besitzer
Tierärztin Magda Geburt
Ein geschultes Auge fürs Tier und immer ein Lächeln für die Besitzer. Mit fundiertem Wissen und ihrer offenen, freundlichen Art gewinnt Großtierärztin Magdalena Sielke schnell das Vertrauen der Landwirte

Manchmal ist es schwer

Aber es gibt auch traurige Ereignisse. Am Wochenende musste sie den Hund einer Seniorin einschläfern. Die beiden waren zusammen alt geworden. „Da kommen auch mir die Tränen.“ Genau wie bei einem 14 Jahre alten Hofhund, den sie einschläfern musste, während sein Herrchen daneben kniete und weinte wie ein kleiner Junge. „Trotzdem bin ich froh darüber, dass wir die Möglichkeit haben, leidende Tiere zu erlösen.“
Tieraertin_Magda_Klauenpflege_Galloway-1370x915
Notfall: Highland-Ochse Otto hat sich an der Klaue verletzt. Das Blut hat auf dem Metallboden im professionellen Fangstand schon eine große Lache gebildet. Jetzt ist schnelles Handeln angesagt. Trotzdem muss Magda, selbst wenn Tier und Besitzer nervös werden, Ruhe bewahren.

Ochse Otto muss in die Hochschule

Gerade erreicht sie ein Notfall: Ochse Otto hat sich an der Klaue verletzt. Er ist so etwas wie die heilige Kuh seiner Besitzerin Daniela. Sie hat ihn schon als Kalb gepäppelt. „Ottooo“, redet diese jetzt beruhigend auf den Ochsen mit den mannsbreiten Hörnern ein und krault ihm das lange Stirnhaar. Magda desinfiziert die verletzte Stelle. Vorsichtig legt sie eine weiche Mullbinde auf die Wunde und wickelt mit gezielten Handgriffen einen festen Druckverband um das Fesselgelenk. „Ihr solltet mit Otto sofort in die Tierärztliche Hochschule nach Hannover fahren. Da kann die Wunde genauer untersucht werden als hier auf dem freien Feld“, empfiehlt Magda.

Das Bereitschaftshandy kennt keine Pause

Solange kein Notruf eingeht, hat Magda von zwölf Uhr bis halb drei Mittagspause. Das Bereitschaftshandy ist allerdings immer mit dabei. Sogar im Badezimmer. Im Auto wartet Hündin Fluse schon ungeduldig auf ihren Spaziergang. Die Hundedame verbringt den ganzen Tag mit Magda. Während der Touren über die Höfe wartet sie in ihrem Körbchen, um sofort zur Stelle zu sein, wenn es spazieren oder auf die Jagd geht. Ihre freie Zeit verbringt Magda gern im Jagdrevier, das ganz in der Nähe ihrer Praxis liegt.
Tierärztin Magda - Stiefel waschen
Mist und Dreck gehören zum Job dazu und machen Magda nichts aus. Das Abspülen der Gummistiefel nach der Untersuchung ihrer tierischen Patienten ist Routine.
Magda im Auto beim Telefonieren und Krankenakte auf den neusten Stand bringen
Dann noch im Auto die Krankenakte auf Stand bringen und weiter zum nächsten Hof. 
Als es zurück in die Praxis geht, ist es schon dunkel. Drinnen herrscht noch Betrieb, Kollegin Anna verarztet gerade ein Kaninchen. Magda setzt sich an den Schreibtisch und notiert die Behandlungen des Tages. Manchmal kann sie selbst nicht glauben, dass sie jetzt Tierärztin ist. Nach einer Ausbildung zur tiermedizinischen Fachangestellten hatte sie sich für ein Studium in Österreich entschieden – ihr Abi-Schnitt hätte in Deutschland langes Warten bedeutet. In Wien hat sie dann prompt als Beste mit dem Titel „Student of the Year“ abgeschlossen. Stolz ist sie, wenn sie schwierige Fälle lösen kann:
Geburten sind mit Abstand das Schönste – wenn alles klappt – Magda –
Tierärztin Magda mit Kalb - Geburten sind das Schönste
Sie holt ihr Handy aus der Jackentasche und zeigt ein Foto mit zwei kräftigen, schwarzbunten Kälbern – Zwillinge. „Das war eine schwere Geburt mitten in der Nacht.“ Alle seien hinterher erleichtert gewesen: die Kuh, der Landwirt, die Tierärztin. Nach so einem Einsatz trinkt Magda dann schon mal einen Schnaps.
Credits

Text: Vienna Gerstenkorn
Fotos: Philipp von Ditfurth

Weitere Artikel

Menschen

Mann über Bord - Seenotretter aus Cuxhaven

Seenotretter schleppen Motorboote ab und retten Passagiere, die über Bord gegangen sind. Zu Besuch auf dem Rettungsschiff „Anneliese Kramer“, Cuxhaven.

Seenotretter_Funk
Zum Artikel
Hingucker

Schiefer als der Turm von Pisa

In unserer Reihe "Unglaublich, aber echt" wird es heute echt schräg. Denn der Kirchturm im ostfriesischen Suurhusen ist (versehentlich) der schiefste Turm der Welt.

Kirchturm Suurhusen Schiefer Turm Niedersachsen
Zum Artikel