Mein_Zuhause_Keramik_Tapete
28. Mai 2018

Gute-Laune-Geschirr aus Lüneburg

Wir waren zu Besuch bei Keramikerin Melanie Follmer. Die vierfache Mutter fertigt in Bardowick, Kreis Lüneburg, Geschirr, das Licht und Wärme versprüht und einfach gute Laune macht. 

Alles auf einen Blick

Bardowick

Zu Besuch bei Melanie Follmer
Landkreis: Lüneburg
Einwohner: 6.800
Erstmals urkundlich erwähnt: 795

Melanie Follmer Vasenrohlinge
Die Vasenrohlinge aus Steingut müssen gut trocknen, bevor sie in eine Farbglasur getunkt und gebrannt werden.

Von der Modebranche in die Keramik-Werkstatt

Bei Melanie Follmer in Bardowick nahe Lüneburg herrscht eigentlich immer Frühlingsstimmung. Hier betreibt sie ihre Keramik-Werkstatt "3punktf". Angekommen in der Bäckerstraße geht die Sonne auf. Nicht draußen – drinnen: Denn in den Regalen an den Wänden lagern Stapel von Tellern, Tassen und Bowles in den herrlichsten, frischesten Pastellfarben, die die ganze Umgebung zum Leuchten bringen.

Ihr Gespür für Farbe und Gestaltung hat Melanie Follmer in Hamburg erworben, dort studierte sie Textildesign. Dass sie zur Keramik wechselte, hatte private Gründe. Nach der Geburt ihrer vier Kinder und dem Umzug der Familie aufs Land, wollte sie nicht mehr zurück in ihren Job in der Modebranche. Und weil sie schon immer ein Faible für schönes Porzellan hatte, machte sie kurzerhand einen Töpferkurs:

und schon war’s passiert. – Melanie Follmer –

erzählt sie lachend. Eine neue Berufung war geboren. Feine Keramik und quirliges Familienleben gehören für sie zusammen. „Auch als die Kinder noch klein waren, war der Tisch bei uns immer fein gedeckt. Und wenn mal was zerbricht, na und? Hauptsache, sie lernen schon früh die Schönheit der Alltagsdinge kennen und lieben.“

Melanie Follmer

Das Handwerkszeug von Melanie Follmer: Farbe, Stempel und Pinsel sowie Schwämmchen und Drehschiene.

Melanie Follmer
Melanie Follmer und ihre Tochter Charlotte Follmer
Farbfindung: Melanie Follmer und Tochter Charlotte auf der Suche nach neuen Farben: Auf Scherben testen sie viele Varianten, bis sie – oft erst nach Monaten – das perfekte Ergebnis finden.
Melanie Follmer Keramik Teller
Das Geschirr wird bei 1250 Grad im Ofen gebrannt. Bevor die Keramikerin es herausholt, muss es drei Tage lang abkühlen.
Melanie Follmer Keramik
Pastell-Arrangement: mit Kännchen „Cosmo“ in Waldmeister-Mint.

Café "Dreiteiler"

Seit Längerem präsentiert sie ihre kleinen Schätze auch im Café Dreiteiler. „Manchmal kommt jemand und sagt, dass er einen vollen Geschirrschrank hat, aber immer nur die eine Lieblingstasse benutzt, die ihm mal geschenkt wurde. Der möchte dann eine zweite Tasse zum Wechseln.“ Kein Problem für Melanie Follmer.

 

Melanie Follmer Keramikerin

Melanie Follmer töpfert sich den Frühling selbst!

Ihr Credo: Schönes Geschirr sollte kein Luxus sein, sondern erschwinglich.

Keramikerin Melanie Follmer
Credits

Text: Frauke Döhring
Fotos: PR // privat // Markus Tiemann

Weitere Artikel

DIY

Selber machen: Nähanleitung für Stofftasche

Der perfekte Platz für Stifte, Kopfhörer, Schminke, Sonnenbrille und vieles mehr.

EN_DIY_Kordelbeutel_Aufmacher_quer
Zum Artikel
Zu Besuch bei

Schmuck aus Spiekeroog

Christa und Werner Franke fertigen in ihrem Atelier Mondstein auf der ostfriesischen Insel Spiekeroog ganz besondere Schmuckstücke.

Zu_Besuch_Mondstein_Spruchring
Zum Artikel