Fruehjahrsputz_Schwamm_Krokus_Buerste
20. April 2018

Frühjahrsputz im Schnelldurchlauf

Wir feudeln uns durch Niedersachsens Wohnungen

Wenn die Luft im Frühjahr so wunderbar frisch duftet und die Sonne (endlich!) wieder mit mehr Kraft durchs Fenster scheint, dann juckt es vielen von uns in den Fingern: Hier ist es dreckig – Zeit für den Frühjahrsputz! Aber mal ganz ehrlich: oft fehlen ganz einfach Zeit und Kraft für den ganz großen Wurf. Wie gut, dass wir uns das Putzen vereinfachen können. Wir stellen euch einige schmutzige Stellen im Haus vor – und zeigen euch, wie ihr sie ganz einfach wieder sauber bekommt!

Armaturen aufpolieren

Wasserhahn mit Zitronensaft putzen
Den Wasserhahn wischen wir ja regelmäßig ab – aber ärgert ihr euch auch über die blöde Stelle an der hinteren Seite, die so nah an der Wand ist, dass ihr sie nicht richtig sauber bekommt? Wickelt einen Lappen, der mit einer 3:1-Mischung aus Wasser und Zitronensaft oder Essig getränkt ist um die Armatur, wartet etwa 20 Minuten und wischt dann mit klarem Wasser nach. Der Dreck ist Geschichte. Aber Achtung: Manche Armaturen reagieren empfindlich auf Säure! Testet das also am besten an einer versteckten Stelle aus.

Schwamm in die Mikrowelle

Schwamm in die Mikrowelle legen
Kennt ihr das? Ihr kommt in die Küche und irgendwie riecht es nach nassem Hund. Übeltäter muss nicht unbedingt Bello sein, oft ist es der Küchenschwamm oder -lappen. Bis zu 10 Millionen Bakterien tummeln sich auf einem Quadratzentimeter Schwamm. Regelmäßig austauschen ist also angesagt. Aber weil wir ja umweltbewusst leben und nicht jeden Tag einen Schwamm entsorgen wollen, hilft für die schnelle Reinigung dieser Trick: Ab in die Mikrowelle! Einfach Spülmittel auf den Schwamm geben, mit Wasser vollsaugen lassen und dann grob ausdrücken. Dann ein Küchenpapier in die Mikrowelle, Schwamm obendrauf und die Mikrowelle zwei Minuten laufen lassen. Schwamm abkühlen, fertig, sauber!

Post-Its für Tastaturen

Tastatur mit Post Its reinigen
Eben schnell eine E-Mail tippen, dabei ein Brötchen essen, am besten mit klebriger Marmelade – und das alles landet dann auf der Computertastatur. Wer wirklich gründlich vorgehen will, kann die Tasten ausbauen und in der Spülmaschine (bis 40 Grad) reinigen. Wem das zu aufwendig ist, kann sich mit einfachen Post-Its helfen: Mit der Klebeseite des kleinen Blättchens zwischen den Tasten-Reihen entlang gehen, den Zettel dabei immer hin und her bewegen. Eine Zahnzwischenraumbürste ist ebenfalls hilfreich, sie kommt ideal in die engen Ecken und unter die Tasten, auch ein kleiner Pinsel wirkt wahre Wunder. Wenn’s klebrig ist (die Marmelade!), dann könnt ihr ein Wattestäbchen ein kleines wenig mit Spülmittel-Wasser befeuchten und zwischen den Tasten saubermachen. Aber Achtung: Es darf kein Tropfwasser in die Tastatur laufen!

Lego waschen

Legosteine in der Waschmaschine reinigen
Wer gebrauchte Bausteine auf dem Flohmarkt kauft oder ein Baby hat, das sich zur Banane auch gerne mal den Lego-Mechaniker in den Mund steckt, kennt das Problem: Die Steine haben schwarze Ränder, der Schmutz geht aus den Löchern überhaupt nicht raus. Wir sagen: Geht er doch. Die Legosteine in einen verschließbaren Beutel (zum Beispiel Kopfkissen mit Reißverschluss oder BH-Wäschesack) geben. Ab in die Waschmaschine (passt gut auf, dass der Beutel wirklich dicht ist – sonst zerstört der Mechaniker die Maschine!), mildes Waschpulver dazu und den Schonwaschgang anmachen. Heißt: Auf keinen Fall über 40 Grad waschen und nur sanft schleudern. Legt ihr noch ein paar andere Wäschestücke dazu, wird’s nicht so laut. Und schon sind die Steine wieder wie neu!

Reis reinigt Trinkflaschen

Trinkflaschen mit Reis reinigen
Nach dem Sport ist die Alu-Trinkflasche in der Tasche geblieben – mh, nach einigen Tagen riecht das wirklich widerlich. Die einfache Reinigung mit Spülmittel, heißem Wasser und Flaschenbürste reicht dann oft nicht aus. Ablagerungen könnt ihr aber mit einem einfachen Hausmittel zu Leibe rücken: Füllt trockenen Reis, etwa drei Esslöffel, in die Flasche und schüttelt mehrere Minuten kräftig. Die Oberfläche wird mechanisch gesäubert. Danach etwas Wasser zugeben, nochmal schütteln – nun sollte die Flasche wieder sauber sein. Oder ihr schleicht euch mal in Omas Bad und stibitzt eine Gebissreinigungstablette. Mit warmen Wasser in die Flasche, einige Stunden stehen lassen, abspülen, fertig. Auch den Verschluss könnt ihr in eine Schale mit Wasser und Gebissreiniger legen. Einige schwören auch auf die gleiche Prozedur mit Backpulver statt Gebissreiniger. Übrigens: Diese Tricks lassen sich auch wunderbar bei verschmutzten Thermoskannen und Vasen anwenden!

Heizung fönen

Heizung mit dem Fön reinigen.
Ok, wer einen Röhren- oder Rippenheizkörper hat, braucht nun nicht weiterlesen. Aber kennt ihr diese Plattenheizkörper, die oben mit einem Gitter abgedeckt sind? Und seht ihr auch immer den ganzen Staub unter dem Gitter? Dann hilft euch dieser Tipp: Weil das Staubsaugerrohr oft zu breit ist, nehmt den Fön zur Hilfe. Pustet ordentlich in den Hohlraum. Wenn ihr ein feuchtes Handtuch unter den Heizkörper legt, wird ein Großteil des aufgewirbelten Staubs aufgefangen.
Waschmaschine_Beine_Fruehjahrsputz
Viel Spaß beim Saubermachen!
Credits

Text: Charlotte Wolframm

Weitere Artikel

Ratgeber

Endlich Frühling in Niedersachsen!

Langsam wird es in Niedersachsen wärmer und bunter. Höchste Zeit, sich den Frühlings ins Haus zu holen.

Fruehling_Deko_Blumen_Garten_DIY
Zum Artikel
Ratgeber

Ihr bekommt ein Knöllchen

Ihr habt bislang einen großen Bogen um Rote Beete gemacht? Das ändern wir jetzt!

Ernte-Rote-Beete-AdobeStock
Zum Artikel