Feuerkorb Feuer Feuerzauber
29. Oktober 2018

Faszinierender Feuerzauber

Feuer und Flamme

Leuchtende Flammen über knisternden Holzscheiten – Feuer verbreitet ein heimeliges Gefühl und wärmt uns in den kühleren Abendstunden. Feuerschale, Feuerkorb oder doch lieber Fackel? Wir stellen euch einige Varianten vor und geben euch Tipps, wie ihr eine gemütliche Atmosphäre auf der Terrasse oder im Garten schafft.

Kerze Feuer Flamme Licht Deko Lichterkette

Es werde Licht

Wenn im Herbst die Dämmerung immer früher einsetzt, zaubert gemütliches Kerzenlicht stimmungsvolle Atmosphäre auf die Terrasse. Windlichter mit Stumpenkerzen oder Teelichter können nach Lust und Laune aufgestellt werden. Sehr einladend wirken auch große Laternen vor der Haustür, die Gästen und Hausbewohnern den Weg zur Haustür erhellen. Stellt am besten zwei gleiche Modelle auf, um eine harmonische Wirkung zu erzielen. Auch auf dem Gartentisch kommen kleine Gruppen von Windlichtern immer eindrucksvoll zur Geltung.

Oelfackel Fackel Feuer Flamme Gartenfackel
Mehr Leuchtkraft als ein kleines Kerzenlicht haben Gartenfackeln, die es in vielen verschiedenen Ausführungen gibt, zum Beispiel als Standfackeln, die in den Boden gesteckt werden, oder für den Tisch. Auch der Gartenfackelkopf ist unterschiedlich, es gibt Modelle, in die ihr große Kerzen stellen könnt oder wachsgetränkte Toilettenpapierrollen. Diese Variante erscheint ungewöhnlich, bringt aber ein eindrucksvolles Flammenspiel hervor und es bleiben fast keine Brennrückwände übrig.

Lagerfeuer-Romantik

Offenes Feuer zu betrachten, beruhigt die Sinne und ist zugleich faszinierend. Lassen Sie den Tag doch mit Lagerfeuerromantik ausklingen. Feuerkörbe und -schalen sind eine gute Alternative, wenn man zwar die Stimmung genießen möchte, aber keinen festen Platz dafür einrichten kann. Schalen wie Körbe sind schnell wieder verstaut und können flexibel an den gewünschten Plätzen im Garten aufgebaut werden. Beide spenden Wärme und ein wunderschönes Flammenspiel. Feuerschalen sind robuste Wannen und Schalen aus Stein, feuerfester Keramik oder (Guss)eisen. Meistens sind die flachen Gefäße nach unten geschlossen, so dass keine Glut und Asche herausfallen kann. Unter Beobachtung muss das offene Feuer natürlich trotzdem bleiben.
Feuerzauber für den Garten
Ihr sucht noch nach gemütlichem Licht für laue Abendstunden im Garten? Mittlerweile gibt es eine Vielzahl unterschiedlichster Modelle zu kaufen. Schaut einfach, wie viel Platz ihr habt, welche Größe ihr benötigt und welche Modelle zu eurem Gartenstil passen. Es gibt rustikalere Feuerkörbe, aber auch schlichtere Modelle aus Edelstahl oder schicke gusseiserne Feuerschalen.

Schalen oder Körbe

Prima lässt sich in diesen flachen Schalen Stockbrot an langen Stäben machen – ein Vergnügen für Jung und Alt. Rezepte für ein herzhaftes und ein süßes Stockbrot findet ihr HIER. Feuerkörbe sind im Gegensatz zu Feuerschalen nur mit Gittern oder Stäben zur Seite hin abgesichert. Asche und Glut können herausfallen, aber man kann das Feuer noch besser betrachten. Feuerkörbe solltet ihr tatsächlich nur auf feuerfestem Untergrund aufstellen, denn ihr müsst damit rechnen, dass der Rasen unter dem Korb etwas in Mitleidenschaft gezogen wird. Mit einer feuerfesten Metallscheibe, die man unter den Korb legt, kann jedoch der Boden geschützt werden.
Feuer Feuerschale Feuerkorb Funken
Feuerkörbe sind im Gegensatz zu Feuerschalen nur mit Gittern oder Stäben zur Seite hin abgesichert. Asche und Glut können herausfallen, aber man kann das Feuer noch besser betrachten.
Feuerschale Feuer Funken Garten

Kuscheliger Kamin im Garten

Wer die Wärme, die das Feuer ausstrahlt, noch besser nutzen möchte, der entscheidet sich für einen Gartenkamin oder Gartenofen. Stellt ihn am besten so auf, dass mehrere Stühle drumherum stehen können. Selbstverständlich muss zu brennbaren Bauteilen und Pflanzen ein ausreichender Abstand eingehalten werden.

Das passende Holz

Für Feuerschalen als auch für Gartenkamine solltet ihr stets gut abgelagertes, trockenes Holz verwenden. Ist das Holz nicht ausreichend lange abgelagert, werdet ihr keine Freude an eurem Feuerchen haben: Es wird qualmen und stark rußen.

Brennholz-Expertin und Buchautorin Christa Klus-Neufanger Mit Holz heizen: Vom Brennholz bis zum Ofen, Ulmer Verlag, empfiehlt: „Nach dem Entfachen mit Anzündhilfe sowie feinen Holzspänen aus Fichten- oder Tannenholz verwendet man am besten Hartholzscheite von Buche, Esche und auch Ahorn. Diese Holzarten brennen sehr ruhig und halten lange warm. Birke hat ein schönes bläuliches Flammenbild - das ist schön zum Zuschauen. Allerdings hat Birkenholz einen geringeren Heizwert und brennt relativ zügig ab.“ Von Eiche und Nadelhölzern rät die Expertin ab: „Eiche und Nadelhölzer können Funkenflug verursachen. Das kann unangenehm auf der Haut werden. Die Funken ,schießen‘ regelrecht durch die Gegend!“

Der Lagerplatz fürs Holz sollte vor Regen geschützt, aber luftig sein. Holz sollte man nie im Haus trocknen lassen, dort kann es „verstocken“, das heißt, dass sich Pilze ansiedeln können.

Feuer Flammen Funken
Feuerkörbe aus Propangasflaschen
Feldschmiede Feuerkoerbe Jann Ehmen stellt in seiner Feldschmiede in Ostfriesland außergewöhnliche Feuerkörbe aus Propangasflaschen her – und wir haben ihn besucht! Wenn ihr seine ganz besonderen Feuerkörbe mal anschauen wollt, kommt ihr hier zu unerem Beitrag.
Credits

Text: Bettina Rehm-Wolters

Fotos: fotolia, pixabay

Weitere Artikel

Ratgeber

Was macht Niedersachsen glücklich?

Was ist für dich Glück? Wir haben uns zum Weltglückstag in Niedersachsen mal umgehört.

Schweine_Ferkel_draußen_Glueck_Umfrage_Gluecksbringer
Zum Artikel
Ratgeber

Kleine Fotoschule mit großer Wirkung

Echte Hingucker schießen? Die Kamera-Experten von Fokuspokus aus Hannover zeigen euch, wie ihr schöne Momente gekonnt festhaltet.

Kamera_Fotos_Tipps_Fotoschule
Zum Artikel