EN Erdbeer-Chutney mit gratiniertem Ziegenkäse
22. Juni 2018

Rezept: Erdbeerchutney mit gratiniertem Ziegenkäse

In unserer Reihe "Fruchtiges Vergnügen" stellen wir euch Erdbeer-Rezepte vor, in denen die köstlichen Sommerfrüchte ihr herrliches Verwöhnaroma entfalten. Auf dem Programm steht heute ein selbst gemachtes Erdbeerchutney.
Unser Erdbeer-Chutney-Rezept eignet sich nicht nur zu Ziegenkäse, sondern auch zu gegrilltem Fleisch und Gemüse. Außerdem ist es ein super Mitbringsel. Einfach in ein kleines Einmachglas füllen und Freude schenken!

Für das Chutney

  • 1 rote Zwiebel
  • ½ rote Chilischote
  • 15 g Ingwer
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 TL schwarze Senfsamen
  • 1 Vanilleschote
  • 800 g Erdbeeren
  • 1 Zimtstange
  • 2 Lorbeerblätter
  • 6 EL Rotweinessig
  • 100 ml Wasser
  • 100 g Rohrohrzucker
  • Salz

Für die Linsen

  • 100 g Belugalinsen
  • 300 ml Wasser
  • ½ Bio-Zitrone
  • 1 kleines Bund glatte Petersilie
  • 2 EL Walnussöl
  • Salz
  • gemahlener schwarzer Pfeffer

Für den Ziegenkäse

  • 2 milde Ziegenkäserollen (je à 150 g, z. B. „Chavroux“)
  • 4 Zweige Thymian
  • Außerdem: 100 g Rauke
Erdbeer-Chutney mit gratiniertem Ziegenkäse, Belugalinsen, Rauke
Feine Versuchung: Ingwer, Vanille, Zimt und Chili geben dem Erdbeerchutney wunderbare Würze. Dazu überbackener Käse – fertig ist eine leckere Vorspeise.

Zubereitung (ca. 1 Stunde)

  • Für das Chutney die rote Zwiebel schälen und klein schneiden. Halbe Chilischote waschen, putzen, längs halbieren, Kerne entfernen. Schote klein schneiden. Ingwer schälen und fein reiben. Olivenöl in einem Topf erhitzen, Zwiebelstücke und schwarze Senfsamen dazugeben und auf kleiner Hitze 10 Minuten garen. Die Vanilleschote längs halbieren und das Mark herausschaben.
  • 750 g Erdbeeren waschen, putzen und in Würfel schneiden. Chilistücke, Ingwer, Zimtstange, Vanilleschote und -mark, Erdbeeren, Lorbeerblätter, Rotweinessig, Wasser und Rohrzucker dazugeben und verrühren. Das Chutney bei geringer Hitze etwa 30 Minuten unter Rühren einkochen lassen, bis eine dickflüssige, marmeladenartige Masse entstanden ist. Mit Salz abschmecken. Das Chutney in sterile Einmachgläser füllen und sofort verschließen. Am besten schmeckt das Chutney nach 24 Stunden, wenn sich alle Aromen verbunden haben.
Tipp!
Das Chutney passt auch wunderbar zu Gegrilltem und ist eine schöne Geschenkidee.
  • Die Belugalinsen in ein Sieb geben und mit kaltem Wasser abspülen. Belugalinsen und Wasser in einem Topf zum Kochen bringen und 20–25 Minuten auf kleinster Stufe bissfest garen. Abgießen und gut abtropfen lassen. Zitrone heiß abbrausen und halbieren. Die Schale einer Hälfte abreiben, dann die Zitrone auspressen. Petersilie waschen, trocken tupfen und fein hacken. Linsen, Zitronenschalenabrieb und -saft, Petersilie und Walnussöl vermischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Den Backofengrill auf 200 Grad vorheizen. Jede Ziegenkäserolle in 6 Scheiben schneiden. Thymian waschen, trocken tupfen und die Blätter abzupfen. Die Ziegenkäsescheiben auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech verteilen und die Thymianblätter darüberstreuen. Den Käse unter dem Grill etwa 3–4 Minuten gratinieren. 
  • Rauke waschen, verlesen und trocken schleudern. Übrige Erdbeeren waschen und halbieren. Den Ziegenkäse mit dem Erdbeerchutney, den Belugalinsen, etwas Rauke und den Erdbeerhälften auf 4 Tellern anrichten und servieren.
Guten Appetit!

Weitere Artikel

Süß

Rezept: Apfelmus kochen wie Oma

Weil Omas Apfelmus immer der Beste war, gibt´s hier ihr Rezept. Geht auch ganz fix.

Apfel Apfelmus Rezept
Zum Artikel
Deftig

Das große Krabbeln: Insektenburger

Baris und sein bester Freund Max aus Osnabrück stehen auf Insekten. Deshalb haben sie einen Insektenburger erfunden, dessen Patty nicht aus Fleisch ist, sondern aus klein gehackten Würmern.

Insektenburger Onabrück
Zum Artikel