Avontuur Segelschiff Elsfleth
28. September 2018

Die saubere Fracht aus Elsfleth

Die Avontuur, ein Frachtsegler mit Heimathafen im niedersächsischen Elsfleth, sticht im Oktober wieder in See. Sie transportiert zum Beispiel Rum, Salz, Kaffee und Korn, ohne die Umwelt zu belasten. Diese Mission erfordert eines besonders: Gemeinschaft und Begeisterung.

Alles auf einen Blick

Elsfleth

Ein Schiff, das unter Segel die Meere kreuzt, Fracht sauber transportiert, ohne schwarze Wolken in den Himmel zu pusten. Diese Vorstellung fasziniert Ben Decosse noch immer. Mittlerweile ist aus dieser Vorstellung Wirklichkeit geworden. „Das alles ist harte Arbeit, aber wir wollen den Unterschied machen, wollen eine Alternative zu den Containerschiffen zeigen“, sagt der Kanadier, der Vancouver verlassen hat und über Berlin ins niedersächsische Elsfleth kam.

 

Ben arbeitet auf der Avontuur, einem Segelschiff mit Heimathafen in Elsfleth
Während Ben Decosse auf den Fässern voller Rum sitzt, erzählt er begeistert von dem 1959 geborenen Cornelius Bockermann, dem Gründer des Projekts und des Transportunternehmens Timbercoast. Er ist der Kapitän der Avontuur, eben jenem Schiff, das meist biologisch angebaute Waren sauber bewegt.

Rum aus den Kanaren, Kaffee nach Honduras

Kurz nachdem Bockermann die Avontuur in den Niederlanden gekauft hatte, schaffte er es, Freiwillige für sein Ziel zu begeistern: Zimmermänner aus Israel, Segler aus Dänemark, Architekten aus Australien, Schiffbauer aus Deutschland. Sie alle halfen mit, den 1920 gebauten Gaffelschoner in der Elsflether Werft hochseetauglich zu machen.

Im Juli 2016 stach die Avontuur in See und kaufte auf den Kanaren Rum, der während der Fahrt in den Fässern den richtigen Geschmack bekommen sollte und mittlerweile unter Avontuur-Namen verkauft wird. Für Unternehmer aus Bremen fuhr das Schiff für 20 Tonnen Kaffee nach Honduras. Drei Monate dauerte die Rückfahrt, „statt elf Tage wie ein Containerschiff“, erzählt Ben Decosse. In Bremen wurde die Besatzung von hunderten Menschen empfangen, die halfen die Fracht zu löschen.

 

Wo ist die Avontuur gerade?
Wenn ihr wissen wollt, wo sich das Schiff gerade befindet, wird hier die Position angezeigt
Die Avontuur ist ein Segelschiff mit Heimathafen in Elsfleth
Mittlerweile hat das Schiff seine dritte Reise hinter sich. Bis Mai 2018 ging es über die Kanaren nach Marie Galante in der Karibik, nach Honduras und Mexiko. Der Kampf für eine saubere Schifffahrt ist auch einer ums Geld: Das Projekt finanziert sich durch den Warentransport, die mitreisenden Shipmates und durch den Verkauf der eigenen Avontuur-Produkte wie Rum, Korn, Kaffee und Salz.

Die Avontuur hisst die Segel und verlässt seinen Heimathafen

Anfang Oktober beginnt die vierte Fahrt. Seinen Heimathafen Elsfleth wird das Schiff neun Monate nicht sehen. Für die Besatzung bedeutet das Nächte in den engen Kojen, praktisch keine Privatsphäre. Aber auch Zusammenhalt und ein Abenteuer. Im Juli 2019 wird das weiße Schiff zurückerwartet. Dann wieder mit Fracht aus Übersee – grün transportiert. Für mehr Bewusstsein, woher das Essen kommt und was es wert ist.

 

Credits

Text und Fotos: Felix Klabe

 

Weitere Artikel

Feste

In Harburg wackelt der Deich

Beim alljährlichen Fliegenberger Faslam herrscht vier Tage der Ausnahmezustand.

Faslam_Umzug
Zum Artikel
Feste

Briefe an den Weihnachtsmann

Himmelpforten, Himmelsthür, Nikolausdorf oder Himmelreich – nirgends sonst gibt es so viele Weihnachtspostämter wie bei uns in Niedersachsen.

Weihnachtsmann-Brief-lesen-Weichnachtspostamt-Niedersachsen
Zum Artikel