Tisch_gedeckt_eukalyptusjpg
18. Mai 2018

Bluff am Buffet: Tipps, wie ihr eure Fertiggerichte aufmotzt

aus Fertiggerichten ein Angeber-Menü zaubern

Oh Schreck, die Gäste kommen gleich! Ihr habt aber noch bis 18 Uhr im Büro gesessen, hattet ein krankes Kind im Bett liegen oder wolltet einfach nochmal das Badezimmer saubermachen? Wer nicht unbedingt die Zeit hat, stundenlang in der Küche zu werkeln, der ist hier goldrichtig! Wir zeigen euch, mit welchen Tricks ihr eure Gäste beeindrucken könnt, indem ihr aus Fertiggerichten ein 3-Gänge-Menü zaubert.

Vorspeise: Suppen mit Sahne verfeinern

Champions und Zwiebeln in der Pfanne
Mehrgänge-Menü? Kein Problem für kleine Trickser wie uns! Wie wäre es beispielsweise mit einer Pilzsuppe – ehrlicherweise aus der Tüte? Fügt einen Schuss Sahne oder Milch hinzu und püriert sie. Das macht die ganze Suppe sämiger. Zum Schluss noch ein paar frische Champignons und Kräuter reinschnippeln, fertig. Wer die Champignons vorher in der Pfanne mit einigen Zwiebeln anröstet, intensiviert den Geschmack noch.
Tomatensuppe mit Basilikum
Eine Tomatensuppe wird mit einigen frischen Tomatenstücken und Frühlingszwiebeln aufgehübscht. In die Suppenteller damit, Basilikum-Blätter kunstvoll drapieren und auf den Tellerrand einige Spritzer Balsamico-Creme aus dem Kühlschrank, schon sieht’s aus wie beim Profikoch. Übrigens: Auch fertige Pasta-Saucen lassen sich mit einigen frischen Zutaten ganz schnell verfeinern. Als Beilage eignet sich Baguette: Damit auch das eingeschweißte Exemplar ansprechender wird, schneidet es vor dem Backen ein und bestreicht es: Dafür weiche Butter mit Knoblauch, Schnittlauch, Petersilie und grobem Meersalz vermengen. Die Mischung zieht beim Aufbacken schön in den Teig ein.

Hauptgericht: Fleisch mit Schinken umwickeln

Fleisch mit Serranoschinken umwickelt
Greift Euch tiefgefrorenes Cordon-Bleu – das kann richtig verarbeitet zum Leckerbissen werden. Das Fleisch in breite Streifen schneiden, dann mit Serrano-Schinken umwickeln und für etwa 10 Minuten anbraten. Nach Geschmack könnt ihr das Ganze noch mit Kräutern verfeinern und in der Pfanne ein paar Zwiebeln anrösten. Wetten, dass kaum jemand darauf kommt, wie einfach das Hauptgericht zuzubereiten ist?
Bratkartoffeln
Als deftige Beilage eignen sich Kartoffeltaler: Fertiger Knödelteig kann mit frisch angebratenen Speckwürfeln, Röstzwiebeln und Schnittlauch vermengt werden. Aus der Masse formt ihr Taler und bratet diese bei geringer Temperatur langsam durch. Auch Bratkartoffeln passen. Damit das Fertiggericht besser schmeckt, bratet zunächst frische Zwiebeln an, das gibt immer eine Geschmacksaufwertung.
Wurst mit Kartoffelsalat
Zum Grillabend ist fertig mariniertes Fleisch vom Schlachter das Einfachste. Damit auch der Kartoffelsalat dazu schnell geht, kauft fertigen Salat aus dem Kühlregal. Hobelt etwas Gurke hinein, dazu kocht ihr noch zwei Eier und garniert den Salat damit. Zum Schluss etwas frischen Schnittlauch drüber, fertig.
grüner Feldsalat mit Paprika und Pilzen
Der grüne Salat darf ruhig aus der Tüte kommen. Schneidet noch ein paar frische Tomaten und Paprika dazu. Ein leckeres und super einfaches Dressing ist auch schnell gemacht: Essig, Öl, Senf und Honig nach Geschmack mischen, mit Salz und Pfeffer abschmecken, fertig.

Nachtisch: mit Tiefkühlobst garnieren

Himbeeren mit Sahne als Nachspeise.
Wir finden ja: Eis geht immer. Warm gemachte Tiefkühl-Himbeeren und dazu etwas frisch geschlagene Sahne, darüber ein bisschen Puderzucker und zwei frische Minze-Blätter: Das sieht gut aus und schmeckt. Selbst gemacht finden wir da überflüssig.
TIPP
Der niedersächsische Tieflkühltorten-Hersteller Coppenrath&Wiese zeigt sogar hier wie seine Torten und Kuchen zu verschiedenen Anlässen aufgehübscht werden können. Inspiration pur!
Schokoladenpudding mit Früchten
Die Alternative: Schokoladen- oder Vanillepudding aus dem Becher in einer schönen Schale anrichten und mit frisch geschlagener Sahne, Minze und einigen frischen Früchten garnieren. Auch das sieht so gut aus, dass wahrscheinlich keiner mehr darauf kommen wird, dass der Pudding nicht selbst gemacht ist.

Fazit: Frische Kräuter und Schokoraspel werten jedes Gericht auf

Dekorative Kuchenteller
Steht zu Euren Schwächen! Wer kein Meisterkoch oder -konditor ist, braucht in der Küche nicht zu verzweifeln. Gute Fertiggerichte gibt es jede Menge – von der Tütensuppe über die Tiefkühl-Pfanne bis hin zur eingefrorenen Torte. Damit die Leckereien noch besser schmecken, habt immer ein paar frische Basics parat: Die passenden Obst- und Gemüsesorten, frische Kräuter und Dekorationen wie Schokoladenraspel werten jede Speise auf. Wenn das Menü dann fein angerichtet auf eurem Lieblingsgeschirr auf den Tisch kommt und einige Blumen und Kerzen auf der Tafel stehen, dann schmeckt es doppelt gut!
Guten Hunger!
Credits

Text: Charlotte Wolframm

Weitere Artikel

Ratgeber

Frühjahrsputz im Schnelldurchlauf

Frühjahrsputz! Wir feudeln uns durch Niedersachsens Wohnungen und zeigen euch Tipps & Tricks wie´s schneller geht.

Fruehjahrsputz_Schwamm_Krokus_Buerste
Zum Artikel
Ratgeber

11 Tipps: So bewahrst du Lebensmittel richtig auf

Kommen Bananen in den Kühlschrank? In welches Fach sortiert man Fleisch ein? Wir geben euch 11 Tipps, wie ihr Lebensmittel richtig lagert.

Kuehlschrank_Frau
Zum Artikel